Details

Zeitreisen auf Zeit: Mittelaltermärkte in Thüringen


Zeitreisen auf Zeit: Mittelaltermärkte in Thüringen


1. Auflage

von: Veruschka-Meike Jähnert

18,00 €

Verlag: DIPLOM.DE
Format: PDF
Veröffentl.: 07.03.2011
ISBN/EAN: 9783842811928
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 49

Dieses eBook erhalten Sie ohne Kopierschutz.

Beschreibungen

Einleitung:
?Seid gegrüßt, edle Damen und Recken! Es ist mir eine Freude, euch hier zu erblicken! So tretet doch näher und nehmet Teil an dem Treiben hier! Feuer spuckende Gaukler, wage-mutige Ritter, kräuterkundige Hexen und frohlockende Musikanten: All dies könnt ihr hier erleben!?.
So oder so ähnlich hat es wohl schon jeder gehört, der bereits ein Mittelalterfest besucht hat ? sei es auf einer Burg, auf einem Altstadtfest oder einem Weihnachtsmarkt. Ein Herold, der die Massen unterhält, ein Schauspiel, das begeistert, und Verkaufsstände, mit fast allem was das Herz begehrt, ziehen ein breites Publikum an. Von jungen Familien bis zu düster wirkenden Pärchen findet sich an einem solchen Schauplatz alles ein. Dabei muss ein explizites Interesse am Mittelalter noch nicht einmal vorherrschen. Für die Besucher ist es eine willkommene Abwechslung zu den sonstigen Freizeitmöglichkeiten und mit viel Glück kann dabei auf unterhaltsame Weise auch noch etwas über das Mittelalter, die Region oder den Veranstaltungsort gelernt werden. Egal, ob Schmieden, Kerzenziehen oder Töpfern, es gibt immer die Möglichkeit, nicht nur den Akteuren zuzuschauen, sondern auch selbst handwerklich tätig zu sein. Auf mittelalterlichen Festen wird mit allerlei Angeboten aufgewartet, um Gäste anzulocken und die Gründe hierfür sind sowohl vielfältig als auch meist recht einfach: Zum Beispiel soll eine Burg mit den Einnahmen erhalten werden oder soll der Standort Touristen anlocken. Doch die bisherige Schilderung betrifft eigentlich nur eine Seite des Geschehens: die der Außenstehenden.
Auch ich gehöre zu den Besuchern, die diese außergewöhnliche Atmosphäre genießen. Allerdings hat sich bei mir ein Interesse für das Geschehen 'hinter den Kulissen' entwickelt. Mir fiel auf, dass sich manche Akteure nicht nur für ihren Verkaufsstand oder einen Umzug mittelalterlich gekleidet hatten, sondern auch nach den Öffnungszeiten des Marktes in ihrem Gewand blieben, ihr Essen aus selbst getöpfertem Geschirr zu sich nahmen und in Leinenzelten schliefen. Ich wollte wissen, was das für Menschen sind und was sie bewegt so zu leben. [..]
Einleitung:
?Seid gegrüßt, edle Damen und Recken! Es ist mir eine Freude, euch hier zu erblicken! So tretet doch näher und nehmet Teil an dem Treiben hier! Feuer spuckende Gaukler, wage-mutige Ritter, kräuterkundige Hexen und frohlockende Musikanten: All dies könnt ihr hier erleben!?.
So oder so ähnlich hat es wohl schon jeder gehört, der ...
Inhaltsverzeichnis:
Einleitung3
1.Begriffserklärungen9
1.1Das Mittelalter10
1.2Die Gewandung10
1.3Die Darstellungsformen11
1.4Der Mittelaltermarkt12
1.5Das Mittelalterlager13
1.6'Das böse a-Wort' / Die A-Fraktion13
2.Methoden14
2.1Die teilnehmende Beobachtung15
2.2Die Umfrage17
2.3Das Interview20
3.Das Nacherleben des Mittelalters22
3.1Der wissenschaftliche Blick auf die Mittelalterrezeption in der Bevölkerung22
3.1.1Gründe für die aktuelle Mittelalterrezeption22
3.1.2Beurteilung der aktuellen Mittelalterrezeption24
3.2Die Reenactors25
3.2.1Die Anfänge25
3.2.2Gründe für die aktive Teilnahme an Mittelaltermärkten27
3.2.3Vom Hobby zum Verein31
3.2.4Living History ? Mehr als nur ein Zeitvertreib32
Fazit33
Anhang37
Literaturverzeichnis43
Internet-Publikationen47
Quellenverzeichnis47

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren: