Details

Rebel Parties in African Post-Conflict Elections


Rebel Parties in African Post-Conflict Elections

Explaining Party Formation and Success
Comparative Politics. Vergleichende Politikwissenschaft, Band 10 1. Aufl.

von: Nora Schrader-Rashidkhan

89,00 €

Verlag: Nomos
Format: PDF
Veröffentl.: 04.05.2021
ISBN/EAN: 9783748924746
Sprache: englisch
Anzahl Seiten: 426

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

In vielen Post-Konflikt-Gesellschaften weltweit beteiligen sich ehemalige Rebellengruppen als politische Parteien an Wahlen. Die Studie behandelt die Gründung und den Erfolg solcher "Rebellenparteien" in Afrika und geht der Frage nach, inwiefern institutionelle Strukturen diese Prozesse beeinflussen. Der entwickelte Forschungsansatz ermöglicht zunächst eine systematische Erfassung aller afrikanischen Fälle seit 1989, um dann komplexe Kausalbeziehungen mit einer qualitativ vergleichenden Analyse mit Fuzzy-Sets (fsQCA) aufzudecken. Die Ergebnisse zeigen u.a., dass Institutionen wie Friedensabkommen Opportunitätsstrukturen für Rebellenparteien prägen und zu Pfadabhängigkeiten führen und dass demokratischere Wahlen die Etablierung solcher Parteien eher verhindern.