Cover
Jutta Fuezi, Wulfing von Rohr: Die Engelbotschaft deines Namens

Inhaltsverzeichnis

Das Buch
Die Autoren
Warum der Name so wichtig ist
Die Namen und Aufgaben von 150 Engeln und Erzengeln – von A bis Z
300 weibliche Vornamen und ihre Engelbotschaft
300 männliche Vornamen und ihre Engelbotschaft
Namensänderungen und nicht aufgeführte Vornamen
Weitere Bücher der Autoren
Copyright

Die Autoren

Jutta Fuezi ist eine bodenständige Engelbotschafterin, die Kurse und Beratungen anbietet, das kleine Seminarzentrum »Engellicht« gegründet hat und seit der ersten Ausgabe bis Anfang 2010 als Autorin im ENGEL-magazin mitarbeitete. Sie ist Mutter einer erwachsenen Tochter und arbeitet im Hauptberuf in einer Sozialversicherung. Sie lebt in einem kleinen Ort im Burgenland.



Wulfing von Rohr ist Kulturforscher, Esoterikexperte, Autor und Koautor zahlreicher Bücher (unter anderem »Kraft der Engel«, das bereits 1995 erschien und noch heute am Markt ist), Seminarleiter und Gründungs-Chefredakteur des ENGELmagazins. Er lebt derzeit bei Salzburg. Er moderiert derzeit eine neue Internet-Radiosendung »Awakening Zone: Wulfing Spirit Radio«.

Namensänderungen und nicht aufgeführte Vornamen

Unsere Namen – Vor – wie Nachnamen – sind entscheidend für unser Leben. Jedes Mal, wenn wir unseren Namen aussprechen, damit angesprochen werden oder ihn schreiben, aktivieren wir all seine Potenziale und Energien. Darum möchten wir hier am Ende auf einige Besonderheiten eingehen.

Änderung des Nachnamens

Bei Männern bleiben die Namen zwar meistens das ganze Leben hindurch gleich. Bei Frauen sieht das jedoch nach wie vor anders aus. Demnach sollte eine Frau sich gut überlegen, ob sie einen Doppelnamen wählt, den eigenen behält oder ausschließlich den des Mannes annimmt, und ob sie nach einer Scheidung wieder den Mädchennamen annimmt. Um das zu entscheiden, könnten Sie sich zum Beispiel in die Engelnumerologie vertiefen und schauen, welcher Nachname für Sie am vorteilhaftesten ist. Hier fließen, wenn Sie es genau machen wollen, auch Geburtsdatum, Geburtsort, Wohnort, Hausnummer und einige andere Aspekte ein – siehe Buch »Die Botschaft der Engelzahlen«. Sie können auch Ihren Schutzengel um aktive Unterstützung bitten, damit Sie die richtige Entscheidung treffen. In meinem Falle beispielsweise wäre es ganz und gar nicht vorteilhaft, wenn ich von meinem angeheirateten Nachnamen Fuezi nach einer Scheidung zu meinem ursprünglichen Geburtsnamen Michitsch zurückkehren würde. Aber das sollte jeder für sich spüren und entscheiden dürfen und sich auch ausreichend Zeit dafür nehmen.

Was ist mit dem zweiten Vornamen?

Natürlich haben wir uns auch den zweiten und jeden weiteren Vornamen (der in der Geburtsurkunde aufscheint) definitiv so ausgesucht. Oft übernehmen wir damit eine wichtige Aufgabe eines Vorfahren oder einer Ahnin. Diese Energie ist für uns sehr wichtig und kann wirklich bei der einen oder anderen speziellen Lebensaufgabe hilfreich sein.

Sollten Sie auch von diesem zweiten oder dritten Vornamen nicht allzu begeistert sein, brauchen Sie sich damit natürlich auch nicht ansprechen zu lassen. Es genügt beispielsweise, wenn Sie ihn auf ein Kärtchen schreiben und in Ihrem Wohnbereich aufstellen – sichtbar oder nicht sichtbar. Es geht darum, die darin enthaltene und für Sie hilfreiche Energie zu aktivieren. Bei amtlichen und geschäftlichen Belangen wäre es vorteilhaft, mit sämtlichen in der Geburtsurkunde angeführten Namen zu unterschreiben.

Ich habe meinen zweiten Vornamen – nämlich Josefine – immer gehasst. Erstens gefiel er mir an sich schon nicht (man denke nur an die eher fragwürdige Gestalt der Josefine Mutzenbacher!) und außerdem war er von meiner Großmutter mütterlicherseits übernommen, mit der ich eine nicht gerade leichte Beziehung zu bewältigen hatte. Erst vor einigen Jahren, als ich herausfand, welch starker Frauenname Josefine ist und welches wunderbare Potenzial er beinhaltet, habe ich meinen Frieden mit ihm geschlossen – und in der Folge nach und nach auch mit meiner Großmutter.

Was ist mit Abkürzungen oder Kosenamen?

Verkleinerungen, Abkürzungen, Kosenamen oder Verniedlichungen sind nur im Ausnahmefall auf lange Sicht hin als positiv zu sehen, denn meistens fehlt von der Gesamtaussage her etwas Wesentliches, und das wirkt sich in Folge auch auf Energie und Ausstrahlung des betreffenden Menschen aus.

Zur Erklärung: Mamas kleiner »Toni« sollte auch einmal zum erwachsenen »Anton« werden und seine gesamte männliche Energie leben dürfen – also selbstverständlich Verantwortung für sich und sein Umfeld übernehmen und nicht ewig an Mamas Rockzipfel hängen bleiben. Eine »Marlene« hat sicherlich eine andere Gesamtausstrahlung und Frauenpower als jemand, der mit dem zwar lieblicher klingenden, aber auf Dauer einschränkenden »Leni« durchs Leben geht. Und der coole »Rick« möchte auch irgendwann seine ganze Kraft im »Friedrich« ausschöpfen, auch wenn das anfangs ungewohnt für ihn sein mag. Meist fehlen dem Kosenamen einige Buchstaben des ursprünglichen Taufnamens, die dann von der Gesamtenergie abgehen – als Folge könnten möglicherweise gewisse Fähigkeiten und Potenziale nicht wirklich aktiviert werden.

Wenn ich als Beispiel Victoria (den Namen meiner Tochter) nehme, so kann sie natürlich mit dem gesamten und auch so ausgesprochenen und geschriebenen Vornamen eine Menge mehr an Energie und Potenzial leben und wird ihren Alltag mit Herausforderungen und Aufgaben um einiges leichter erfüllen können als mit der verniedlichten Form »Vicky« oder dem noch mehr verkürzten »Vic«.

Nachfolgend einige Beispiele für Abkürzungen, die sich in den meisten Fällen nicht positiv auswirken. Sprechen Sie diese Namen einmal laut aus und hören Sie dem Klang des vollen und des abgekürzten Namens nach – Sie werden die verschiedenen Energien spüren.

Berti – Robert
Chris – Christine
Caro – Caroline
Celia – Cäcilia
Conny – Cornelia
Gabi – Gabriele
Harry – Harald
Irmi – Irmgard
Johnny – Hannes
Käthe – Katharina
Pat – Patrick
Petsi – Peter
Richie – Richard
Toni – Anton
Vic – Victoria
Wolf – Wolfgang

Wir brauchen wohl nicht extra zu erwähnen, dass eine erwachsene Frau, die mit Puppi, Mädi oder Mausi aufgewachsen ist und nach wie vor als solche gerufen wird, hinterfragen sollte, wie weit sie von sich selbst und ihrem Umfeld ernsthaft wahrgenommen wird. Etwas anderes ist die rosarote Sichtweise in der ersten Verliebtheitsphase, in der man bekannterweise nicht wirklich »zurechnungsfähig« ist und sich zumindest in einem emotionalen Ausnahmezustand befindet – dann wählt man Koseworte, die nicht unbedingt das gesamte Potenzial des anderen zeigen müssen.

Auf Pseudonyme oder Künstlernamen gehen wir hier bewusst nicht ein, das ist ein zu weites Feld und würde uns vom Kernthema wegführen. Nur ganz kurz eine Anmerkung dazu: Jeder Mensch hat eine Menge altes Wissen hierher mitgebracht und wenn er es nutzt, wird er auch den genau passenden und richtigen Namen für sich finden, der ihm hilft, seinen Beruf erfolgreich zu leben.

Was ist, wenn ich meinen Vornamen nicht finde?

Für diese Fälle gibt es zwei Möglichkeiten, wie Sie vorgehen können: Sie schauen bei sehr ähnlichen Vornamen nach (achten Sie auch auf Konsonantenverschiebungen von C zu K oder umgekehrt; wie zum Beispiel bei Klara oder Clara). Oder Sie berechnen Ihren ersten Vornamen in der Ihnen eigenen und vertrauten Schreibweise mit den Engelzahlen und finden so zu Ihrem Erzengel und seiner wunderbaren Energie.

Hier der Buchstaben-Schlüssel, aus dem Sie die Quersumme Ihres Namens errechnen können:

A – 1
B – 2
C – 3
D – 4
E – 5
F – 8
G – 3
H – 5
I – 1
J – 1
K – 2
L – 3
M – 4
N – 5
O – 7
P – 8
Q – 1
R – 2
S – 3
T – 4
U – 6
V – 6
W – 6
X – 5
Y – 1
Z – 7

Schreiben Sie zu jedem Buchstaben die richtige Zahl und addieren Sie diese. Die Zahlensumme wird auf 1 bis 12 reduziert, zum Beispiel Victoria: 6+1+3+4+7+2+1+1 = 25 = 7.

Oder Myrta: 4+1+2+4+1 = 12. Bitte die Umlaute auflösen: ä wird zu ae, ö zu oe, ü zu ue.

Und hier die zuständigen Erzengel für die Zahlen von 1 bis 12:

1 Erzengel Michael
2 Erzengel Gabriel
3 Erzengel Raphael
4 Erzengel Uriel
5 Erzengel Chamuel
7 Erzengel Zachariel
8 Erzengel Haniel
9 Erzengel Zadkiel
10 Erzengel Raguel
11 Erzengel Sandalphon
12 Erzengel Metatron

Bei unseren Beispielen wäre der Erzengel Zachariel für den Namen Victoria zuständig, und ihre Trägerin kann ihn verstärkt um Unterstützung bitten. Bei Myrta bezieht sich das auf die Energie vom Erzengel Metatron.

Wenn Sie zusätzlich eine persönliche Engelbotschaft haben wollen, dann lassen Sie die Seiten dieses Buches einfach durch Ihre Finger gleiten, schließen Sie die Augen und wählen Sie »blind« eine Stelle auf einer beliebigen Seite nach Ihrem inneren Gefühl aus. Dort, wo sich Ihr Finger befindet, steht die für Sie passende Botschaft Ihrer Engel – gleich, ob es sich um einen Männer – oder um einen Frauennamen handelt. Sie werden es an der Grundaussage und Thematik erkennen können. Vielleicht lächeln Sie nun etwas – aber genau so sollte aktive Engelarbeit sein: klar, einfach und unkompliziert. So funktioniert sie am besten. Schalten Sie den Kopf aus und vertrauen Sie auf die Führung der Engel. Dieses System können Sie natürlich auch auf alle weiteren Vornamen ausweiten.

Weitere Bücher der Autoren

Jutta Fuezi & Wulfing von Rohr

Die Botschaft der Engelzahlen: Himmlische Numerologie; Heyne Verlag, München 2010

Engelrituale: Himmlische Impulse in allen Lebenslagen; Knaur Verlag, München 2009



Wulfing von Rohr

Kleine Erleuchtungen: Praktische Hilfen für ein bewusstes Leben; Knaur Verlag, München 2009

Was lehrte Jesus wirklich? Die verborgene Botschaft der Bibel; Schirner Verlag, Darmstadt 2008

Kuan Yin: Die weibliche Fürsprecherin im Buddhismus; Schirner Verlag, Darmstadt 2007

Einführung in die Horoskopdeutung: Zeichen, Planeten, Aspekte, Häuser; Goldmann Arkana, München 2008




Kontakt zu den Autoren

Jutta Fuezi
www.engellicht.at; jutta@engellicht.at



Wulfing von Rohr
www.wulfingvonrohr.info; wulfing@gmx.at