Details

Finanzierung in der Sanierung


Finanzierung in der Sanierung

Innovative Lösungen für Krisenunternehmen
Schriften zum europäischen Management

von: Prof. Dr. Guido Eilenberger, Ralph Kudla

62,94 €

Verlag: Deutscher Universitätsverlag
Format: PDF
Veröffentl.: 06.12.2012
ISBN/EAN: 9783322820648
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 279

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Ralph Kudla analysiert die Möglichkeiten der Finanzierung von Krisenunternehmen im Rahmen der aktuellen Entwicklungstendenzen und entwickelt einen ganzheitlichen Ansatz mit hohem Praxisbezug. Er leitet Handlungsempfehlungen für Anteilseigner, Manager, Gläubigerbanken sowie Finanzinvestoren ab.
1 Einleitung.- 1.1 Problemstellung und Zielsetzung der Arbeit.- 1.2 Wissenschaftstheoretische Einordnung und Forschungsdesign der Arbeit.- 1.3 Aufbau der Arbeit.- 2 Finanzierung von Unternehmen.- 2.1 Finanzwirtschaftliche Grundlagen.- 2.2 Alternativen der Kapitalbeschaffung.- 2.2.1 Systematisierungsansätze der Finanzierungsformen.- 2.2.2 Instrumente der Außenfinanzierung.- 2.3 Finanzierungsmärkte.- 2.4 Finanzierungsentscheidungen und Verschuldungspolitik.- 2.4.1 Irrelevanz von Finanzierungsentscheidungen.- 2.4.2 Relevanz von Finanzierungsentscheidungen.- 2.4.2.1 Finanzierungsentscheidungen unter Berücksichtigung von Steuern und Insolvenzkosten (Trade-off Theory).- 2.4.2.2 Finanzierungsentscheidungen unter Berücksichtigung asymmetrischer Information.- 2.4.2.2.1 Grundlagen zu asymmetrischer Informationsverteilung.- 2.4.2.2.2 Finanzierungsentscheidungen und Moral Hazard.- 2.4.2.2.3 Finanzierungsentscheidungen und adverse Selektion.- 2.4.2.2.4 Fremdkapital als optimaler Vertrag (Wertpapier-Design).- 2.4.2.3 Finanzierungsentscheidungen und unvollständige Verträge.- 2.4.3 Finanzierungsentscheidungen und Financial Distress.- 2.4.3.1 Theoretische Modelle zum Financial Distress.- 2.4.3.2 Empirische Analysen zum Financial Distress.- 2.5 Zusammenfassung der Ergebnisse.- 3 Unternehmenskrisen und Sanierung.- 3.1 Konzeptionelle Grundlagen zu Unternehmenskrisen.- 3.1.1 Definition von Unternehmenskrisen.- 3.1.2 Arten von Unternehmenskrisen.- 3.1.3 Verlauf von Unternehmenskrisen.- 3.1.4 Ursachen für Unternehmenskrisen.- 3.1.5 Konzeptionelle Zusammenfassung der Grundlagen von Unternehmenskrisen.- 3.2 Sanierung zur Bewältigung von Unternehmenskrisen.- 3.2.1 Abgrenzung wesentlicher Begriffe zur Bewältigung von Unternehmenskrisen.- 3.2.2 Prozess der Sanierung (Methodisches Element).- 3.2.3 Träger der Sanierung bzw. des Sanierungsmanagements (Institutionelles Element).- 3.2.4 Maßnahmen und Instrumente der Sanierung (Inhaltliches Element).- 3.2.4.1 Strategische Maßnahmen.- 3.2.4.2 Leistungswirtschaftliche Maßnahmen.- 3.3 Zusammenfassung der Ergebnisse.- 4 Finanzierung von Krisenunternehmen.- 4.1 Methodische Vorbemerkungen.- 4.2 Zielsetzung der Finanzierung in der Sanierung.- 4.3 Einflussfaktoren auf die Finanzierung von Krisenunternehmen.- 4.3.1 Externe Einflussfaktoren.- 4.3.1.1 Allgemeine externe Einflussfaktoren.- 4.3.1.2 Unternehmensspezifische externe Einflussfaktoren.- 4.3.2 Interne Einflussfaktoren.- 4.3.2.1 Strategische und operative Einflussfaktoren.- 4.3.2.2 Finanzielle Einflussfaktoren.- 4.3.2.3 Informationsasymmetrien und Entscheidungsspielräume zwischen Management und Kapitalgebern.- 4.4 Finanzwirtschaftliche Maßnahmen in der Sanierung.- 4.4.1 Grundlagen zu den finanzwirtschaftlichen Maßnahmen.- 4.4.2 Autonome Maßnahmen.- 4.4.2.1 Autonome Maßnahmen zur Bilanzbereinigung.- 4.4.2.2 Autonome Maßnahmen mit unmittelbarer Liquiditätswirkung.- 4.4.3 Heteronome Maßnahmen.- 4.4.3.1 Heteronome Maßnahmen zur Bilanzbereinigung.- 4.4.3.2 Heteronome Maßnahmen mit unmittelbarer Liquiditätswirkung.- 4.4.4 Sonstige Instrumente in der Sanierungspraxis.- 4.5 Der Markt für “Distressed Securities” und die Finanzierung von Krisenunternehmen.- 4.5.1 Grundlagen.- 4.5.2 Der Markt für “Distressed Securities” und die Finanzierung von Krisenunternehmen in den USA.- 4.5.3 Die Finanzierung von Krisenunternehmen in Deutschland.- 4.6 Finanzierung von Krisenunternehmen aus Sicht der Kapitalgeber.- 4.6.1 Kapitalgeber in der Sanierung.- 4.6.2 Kreditgläubiger als Kapitalgeber in der Sanierung.- 4.6.2.1 Entscheidungsproblem der Kreditgläubiger.- 4.6.2.2 Aktuelle Entwicklungstendenzen und Veränderungen bei der Finanzierung von Krisenunternehmen durch Kreditgläubiger.- 4.6.3 Externe Finanzinvestoren als Kapitalgeber in der Sanierung.- 4.7 Zusammenfassung der Ergebnisse.- 5 Fallstudien zur Finanzierung von Krisenunternehmen.- 5.1 Methodische Vorbemerkungen.- 5.1.1 Vorgehen und Analyseschritte im Rahmen der Fallstudien.- 5.1.2 Auswahl der Fallstudien.- 5.1.3 Datenerhebung im Rahmen der Fallstudien.- 5.2 Fallstudie: Herlitz AG.- 5.3 Fallstudie: XYZ AG.- 5.4 Fallstudie: ABC GmbH.- 5.5 Fallübergreifende Interpretation und Zusammenfassung der Ergebnisse.- 6 Strukturierung der Finanzierung von Krisenunternehmen.- 6.1 Grundlagen und methodische Vorbemerkungen.- 6.2 Strukturierung der Finanzierung unter Berücksichtigung situativer Einflussfaktoren.- 6.2.1 Ableitung von Grundsatzstrategien.- 6.2.2 Effizienter Einsatz der Grundsatzstrategien unter Berücksichtigung situativer Einflussfaktoren.- 6.2.2.1 Grundlagen.- 6.2.2.2 Externe Einflussfaktoren.- 6.2.2.3 Interne Einflussfaktoren.- 6.3 Zusammenfassung und Interpretation der Ergebnisse.- 7 Zusammenfassende Schlussfolgerungen und Ausblick.
Dr. Ralph Kudla promovierte bei Prof. Dr. Guido Eilenberger am Lehrstuhl für Bankbetriebslehre und Finanzwirtschaft der Universität Rostock. Er ist im Competence Center Restructuring & Corporate Finance bei Roland Berger Strategy Consultants in Berlin tätig.
Die Anzahl von Unternehmensinsolvenzen ist in Deutschland weiter auf Rekordniveau. Das traditionell-konsensgeprägte und bankbasierte Finanzsystem befindet sich in einer tiefgreifenden Umbruchsphase und wird durch ein marktbasiertes System abgelöst. Die Finanzierung von Krisenunternehmen ist von diesen Veränderungen besonders betroffen, da es bisher kaum Alternativen zum Sanierungskredit einer Bank gab. Es treten jedoch neue Akteure am Markt auf, die innovative Lösungen anbieten. <br>
<br>
Ralph Kudla analysiert die Möglichkeiten der Finanzierung von Krisenunternehmen im Rahmen der aktuellen Entwicklungstendenzen (Integration der internationalen Finanzmärkte, Wertorientierung von Kreditinstituten, Basel II, Ende der "Deutschland AG"). Unter Berücksichtigung der spezifischen Ausgangslage von Krisenunternehmen zeigt er effiziente Vorgehensweisen bei der Finanzierung auf, u.a. die Auswahl möglicher Kapitalgeber und Maßnahmen zur bilanziellen Stärkung des Eigenkapitals bzw. zur Zuführung von Liquidität. Mit Hilfe von Fallstudien und umfangreichen Experteninterviews entwickelt er einen ganzheitlichen Ansatz mit hohem Praxisbezug. Er leitet Handlungsempfehlungen für Anteilseigner, Manager, Gläubigerbanken sowie Finanzinvestoren ab. <br>
Die Anzahl von Unternehmensinsolvenzen ist in Deutschland weiter auf Rekordniveau. Das traditionell-konsensgeprägte und bankbasierte Finanzsystem befindet sich in einer tiefgreifenden Umbruchsphase und wird durch ein marktbasiertes System abgelöst. Die Finanzierung von Krisenunternehmen ist von diesen Veränderungen besonders betroffen, da es bisher kaum Alternativen zum Sanierungskredit einer Bank gab. Es treten jedoch neue Akteure am Markt auf, die innovative Lösungen anbieten. <br>
<br>
Ralph Kudla analysiert die Möglichkeiten der Finanzierung von Krisenunternehmen im Rahmen der aktuellen Entwicklungstendenzen (Integration der internationalen Finanzmärkte, Wertorientierung von Kreditinstituten, Basel II, Ende der "Deutschland AG"). Unter Berücksichtigung der spezifischen Ausgangslage von Krisenunternehmen zeigt er effiziente Vorgehensweisen bei der Finanzierung auf, u.a. die Auswahl möglicher Kapitalgeber und Maßnahmen zur bilanziellen Stärkung des Eigenkapitals bzw. zur Zuführung von Liquidität. Mit Hilfe von Fallstudien und umfangreichen Experteninterviews entwickelt er einen ganzheitlichen Ansatz mit hohem Praxisbezug. Er leitet Handlungsempfehlungen für Anteilseigner, Manager, Gläubigerbanken sowie Finanzinvestoren ab. <br>