Details

Federwelt 133, 06-2018, Dezember 2018


Federwelt 133, 06-2018, Dezember 2018

Zeitschrift für Autorinnen und Autoren
Federwelt, Band 133

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Die FEDERWELT ist eine Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren. Sie erscheint im Uschtrin Verlag, wendet sich an Schreibanfänger, Fortgeschrittene und Profis, die sie informiert, inspiriert, motiviert und stärkt.

Den Hauptteil machen praxisorientierte Fachartikel und Interviews zum Thema Schreiben und Veröffentlichen aus, darunter die beliebte "Textküche" (siehe unten). Außerdem gibt es eine Pinnwand mit Terminen und Infos, Rezensionen von Schreibratgebern, die wichtigsten Nachrichten für Autoren sowie Anzeigen von Branchendienstleistern.
Zielgruppe: Autorinnen und Autoren sowie literarisch Interessierte mit Freude am Schreiben.
2018 erscheint die Federwelt bereits im 21. Jahrgang; Auflage dieser Ausgabe: 5.000 Exemplare.

Erscheinungstermine: Die FEDERWELT erscheint alle zwei Monate, jeweils zum 1. des betreffenden Monats (Februar, April, Juni, August, Oktober, Dezember). Auch im Bahnhofsbuchhandel.

Chefredaktion: Anke Gasch
Herausgeberin: Sandra Uschtrin, Uschtrin Verlag

Preise: Jahresabonnement Print: 45 Euro (Inland; inkl. Versand), 57 Euro (Ausland; inkl. Versand). Einzelheft, Printfassung: 7,90 Euro zzgl. Versand; PDF/E-Book: 4,99 Euro

Weitere Informationen sowie Auszüge aus den Artikeln der jeweils aktuellen Ausgabe finden Sie auf der Homepage (die hier nicht genannt werden darf, weil einige Shops das nicht erlauben).

Zur "Textküche": Schreibprofis, in jeder Folge andere, kommentieren Texte, die noch nicht ganz rund sind. Lektoratsarbeit also auf dem Präsentierteller – ein besonderes Schmankerl für alle, die Buchstaben lieben. Themen der Textküche waren bisher:
- Folge 37: Überraschende Wendungen
- Folge 36: Mit ambivalenten Figuren zur Identifikation einladen
- Folge 35: Hat das Stil oder nicht? Mit Praxisteil
- Folge 34: Die literarische Kurzgeschichte (mit einem Text von SAID)
- Folge 33: Die gelungene Szene
- Folge 32: Figuren kreativ einführen
- Folge 31: Passendes Erzähltempo
– Folge 30: Innere Monologe
– Folge 29: Figuren durch ihre Umgebung charakterisieren
– Folge 28: Hörspiel
– Folge 27: Klappentext und Kurzbeschreibung
– Folge 26: Kinderroman
– Folge 25: Sachbuchexposé schreiben
– Folge 24: Subtext – Oder: Zwischen den Zeilen schreiben
– Folge 23: Liebesroman
- Folge 22: Gefühlsecht schreiben
- Folge 21: Literarisch anspruchsvolle Gedichte schreiben
- Folge 20: Historischer Roman
- Folge 19: Schreiben fürs Theater
- Folge 18: Kurzkrimis und Kurzthriller
- Folge 17: Szenen geschickt verbinden
- Folge 16: Richtig würzen mit Adjektiven und Adverbien
- Folge 15: Innere Beweggründe nachvollziehbar schildern
- Folge 14: Erzählenswerte Konflikte
- Folge 13: Kurzgeschichten
- Folge 12: Erotik in Szene(n) setzen
- Folge 11: Settings mit Tiefgang
- Folge 10: Jugendroman
- Folge 9: Exposés verfassen
- Folge 8: Humor
- Folge 7: Spannung erzeugen
- Folge 6: Rückblenden
- Folge 5: Titel-Tuning
- Folge 4: Dialoge schreiben
- Folge 3: Einen wirkungsvollen Anfang schreiben
- Folge 2: Unterschiedliche Erzähl(er)stimmen finden
- Folge 1: Anschaulich schreiben
– Wie geht Bestsellerautor Lars Amend mit Verlagsabsagen um? Der Weg zurück auf die Schreibspur, wenn Autoren an sich zweifeln.
Lars Amend im Gespräch mit Karla Paul

– Das Projekt #frauenzählen. Wie sichtbar sind Frauen in unserer Branche? Erhalten sie genauso viele Preise, Besprechungen, Verlagsverträge wie ihre Kollegen?
Von Janet Clark

– hockebooks, der Agenturverlag. Warum ein Literaturagent ein eigenes E-Label gründete.
Lisa Blenninger im Gespräch mit Jasmin Zipperling

– Total verzettelt. Das richtige Maß beim Recherchieren finden. Ein Erfahrungsbericht von Shirley Michaela Seul.
Mit einem 10-Schritte-Plan "Romanrecherche" zum Heraustrennen

– Rettungsinseln im Meer der Recherche. Gunna Wendt im Gespräch mit Shirley Michaela Seul: Wie sie beim Recherchieren vorgeht und wie sie den Punkt findet, an dem sie genug Material hat.

– Liebe auf den ersten Satz? #1: Wie die Arbeit am Buch mit der Lektorin oder dem Lektor am besten gelingt.
Von Anne Weiss

– Markus Heitz und Hanka Leo.
Der Bestsellerautor und seine Lektorin im Gespräch mit Anne Weiss

– Über den VS zu einem Verlag. Vom Bussi Bär zum Drachenring.
Von Sylke Scheufler

– Von der Schwierigkeit, ein "Pseudoautor" zu sein.
Erfahrungen mit einem Zuschussverlag

– Meinungsseiten: Historische Genauigkeit im Roman?
Pro: Petra Reategui. Kontra: Tanja Schurkus

– Textküche #37: Überraschende Wendungen. Textprofi: Mischa Bach
Zutatenliste: Stephan Waldscheidt

– Steuerrecht für AutorInnen. #5 Stipendien und Preisgelder. Von Annette Warsönke

– Frag die Agentin! #3: Womit punkte ich in Sachen Anschreiben?
Sabine Langohr antwortet

– Auf Augenhöhe verhandeln. #2 Return to Sender
Von Gerd F. Rumler

– "Heute schon geschrieben?" Von der Idee zur Kurzgeschichte mit Diana Hillebrand und der Federwelt. #11: Spannungsaufbau (1)

– Schnell mal nachgefragt. #6: "Warum ist Flatrate nicht gleich Flatrate?"
Kathrin Rüstig antwortet

– Agentenschaufenster. #6: Dr. Martin Bethke:
Storyvents – Die digitale Autoren- und Literaturagentur

– Der gestrichene Autor
Waldscheidt adé: Von der Humor-Roboterin verdrängt

– Rezitationskurs
Von Michael Rossié: #73 Die Bühnenanweisung

– Rezension: Ralf Turtschi: Zeichen setzen!
Von Marc Halupczok

– Pinnwand. Termine und mehr

– Kurzmeldungen

– Ausblick + Impressum
Die FEDERWELT ist eine Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren. Sie erscheint im Uschtrin Verlag, wendet sich an Schreibanfänger, Fortgeschrittene und Profis, die sie informiert, inspiriert, motiviert und stärkt.

Den Hauptteil bilden praxisorientierte Fachartikel und Interviews zum Thema Schreiben, Veröffentlichen und Vermarkten, darunter die "Textküche" mit Lektoraten zum Miterleben. Außerdem in der FEDERWELT: Analysen zu Entwicklungen beim Urhebervertragsrecht, bei den (E-Book-)Honoraren oder den digitalen Plattformen und: Infos in Sachen Branchenpolitik.

Jedes Heft enthält eine Pinnwand mit Terminen und Links zu hilfreichen Webadressen sowie zwei Seiten mit Kurzmeldungen.

Fragen rund um Literaturagenturen beantwortet Sabine Langohr von Keil & Keil. Autorenrelevantes rund ums Steuerrecht erklärt Fachanwältin Annette Warsönke. Top-Speaker Michael Rossié ist mit seinem Kurs "Vorlesen für Fortgeschrittene" dabei. Und immer wieder erzählen Debüt- oder Bestsellerautoren lebendig aus ihrem Leben, von ihren Erfahrungen und Arbeitsmethoden.

Für das Extra an Spaß sorgen der FEDERWELT-Cartoon und die Glosse von Stephan Waldscheidt. Die Neugier, wie erfolgreiche Autorinnen und Autoren so leben, befriedigt die Rubrik "AutorInnen daheim".

Was bietet die FEDERWELT noch? Beiträge, die ihre Leserinnen und Leser dazu anstiften, selbst loszuschreiben. Denn: Richtig gut Schreiben lernt man nur durch ... Schreiben! Das Handwerkszeug, das Sie brauchen, um das zu tun, liefert die FEDERWELT. Und das Wissen, um am Markt zu bestehen, dazu.

Die FEDERWELT erscheint alle zwei Monate in einer Auflage von 5.000 Exemplaren. Als PDF zum Download erhalten Sie sie in zahlreichen Onlineshops für nur 4,99 Euro. Einzelhefte kosten 7,90 Euro. Sie bekommen sie im Bahnhofsbuchhandel. Am bequemsten allerdings – wie auch das Jahresabonnement zum Preis von 45 Euro – direkt beim Uschtrin Verlag: service@uschtrin.de, Telefon: 08143/3669-700.

Im Internet ist die Zeitschrift auf der Website der Autorenwelt erhältlich. Versand gegen Rechnung. Die Federwelt gibt es außerdem im Bahnhofsbuchhandel.
Die Mediadaten der FEDERWELT finden Sie auf der Homepage.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Lessing Yearbook / Jahrbuch XLV, 2018
Lessing Yearbook / Jahrbuch XLV, 2018
von: Carl Niekierk, Monika Nenon
PDF ebook
18,99 €