Details

Die polnische Dichterin Maria Pawlikowska-Jasnorzewska: Hauptmotive in ihrer Lyrik


Die polnische Dichterin Maria Pawlikowska-Jasnorzewska: Hauptmotive in ihrer Lyrik



von: Eliza Stehr

9,00 €

Verlag: Diplomica
Format: PDF
Veröffentl.: 01.04.2010
ISBN/EAN: 9783836636575
Sprache: deutsch

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Gegenstand dieses Buches ist die Darstellung der Hauptmotive im lyrischen Werk Maria Pawlikowska-Jasnorzewskas, die in der polnischen Literatur des 20. Jahrhunderts einen hohen Stellenwert einnimmt. In ihrem Schaffen spiegelt sich unter anderem die neue Stellung der Frau in der polnischen Gesellschaft nach dem Ersten Weltkrieg wider. Der Natur in allen ihren Facetten als immer wiederkehrendes Motiv gilt hier das Hauptaugenmerk. In der Forschung werden oft drei Perioden in Pawlikowskas Schaffen unterschieden. Ihre zeitliche Bestimmung sttzt sich auf die Verffentlichung der Gedichtbnde und auf die Ereignisse aus dem Leben der Dichterin, die eine starke Zsur in ihrem Leben und gleichzeitig in ihrem Schaffen kennzeichnen. Im Jahre 1922 erschien der Debtgedichtband Niebieskie migdaly&quote; (Die blauen Mandeln). Mit diesem Band trat eine neue groartige Dichterin der Liebe und Erotik in Erscheinung. Das Ende der ersten Schaffensphase fllt mit der Herausgabe des Bandes Wachlarz&quote; (Der Fcher) im Jahre 1927 zusammen, der den Charakter eines Sammelbandes aufweist. Die mittlere Schaffensphase geht mit dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs und der damit verbundenen Flucht der Dichterin aus Polen zu Ende. Die letzte Schaffensperiode umfasst die Kriegsjahre von 1939 bis 1945. Fr Pawlikowska ist es die Zeit der ueren und inneren Zerstrung. Die Welt, in der sie lebte und auf der ihre Gedichte aufbauten, lag genauso in Schutt und Asche wie auch ihre innere Welt. Das Bild der Verwstung rundet zustzlich ihre Krankheit ab, der sie spter, kurz nach Ende des Krieges, erlag. In der Dichtung Pawlikowskas herrscht jedoch nicht die historische Zeit, sondern der biologische Kalender. Er unterscheidet vllig andere Phasen wie das Erwachsenwerden, das Liebesglck, die Enttuschung und schlielich die Verzweiflung. In die Untersuchung wird in erster Linie das lyrische Schaffen der Vorkriegszeit einbezogen. Es sind Gedichte von groer Vitalitt und Enthusiasmus fr das Leben und die Liebe. Fr Pawlikowska war es die Zeit des Erblhens ihres persnlichen Glcks als auch die Zeit der Wiederentstehung des souvernen polnischen Staates und der gesellschaftlichen Vernderungen. Der Leser wird bis heute noch durch die Flle an Farben und Formen sowie der Sinnlichkeit, Schlichtheit und Klarheit ihrer ausdruckstarken Gedichte verzaubert.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren: